Die Selbstliebe

Selbstliebe Beitragsbild

Jeder zieht sich schön an und frisiert sich. Wir geben uns anders, als wir sind. Und warum? Die Antwort ist einfach: Damit wir geliebt werden. Die Frage ist nur, ob das funktioniert. Ist es nicht verwunderlich, dass berühmte Menschen oder bekannte Musiker, die auf großen Bühnen stehen und von tausenden Menschen bejubelt werden, nach der Show nicht selten in einen Alkohol- oder Drogenrausch fallen? Wenn man so von der Aufmerksamkeit der Menschen befriedigt wird, wieso braucht man dann nachher Drogen, Alkohol oder wilde Partys? Weil man diese Energie nicht halten kann. Etwas, was man nicht halten kann und immer wieder verloren geht, macht nicht sehr viel Sinn. Wir verbringen das ganze Leben damit, geliebt oder anerkannt zu werden und vergessen dabei die Selbstliebe. 

Selbstliebe oder ein Spiel, um geliebt zu werden?

Wenn wir uns ganz genau unsere Spiele anschauen würden und ehrlich sind, dann würden wir drauf kommen, dass wir jemanden lieben, um letztlich geliebt zu werden. Wir machen Komplimente, wir laden jemanden ein, sind für den anderen da und machen Dinge, auf die wir keine Lust haben. Eigentlich machen wir das für den Anderen, wir machen einen Kompromiss und es wäre gelogen, wenn wir sagen würden: „Ich will nichts dafür”. Wir wollen, dass irgendwas zurückkommt und dafür geben wir. Wenn wir ganz genau hinschauen, dann ist das, was wir da machen, ein Geschäft. Mit Selbstliebe hat das wenig zu tun.

Um ein tieferes Verständnis für die Selbstliebe zu bekommen, muss man sich das Ganze etwas genauer anschauen. Wir müssen uns das deshalb anschauen, damit wir wirklich verstehen und begreifen, was diese Liebe überhaupt sein soll. Hast du erst einmal begriffen, wie du dir die Liebe selbst geben kannst, dann wird sich etwas in deiner Ausstrahlung verändern. Du kannst aussteigen aus dem Geschäft und deine Motivation, Dinge zu unternehmen oder anderen eine Freude zu bereiten, wird nicht mehr aus dem Mangel entstehen, sondern aus dem Überfließen von Energie.

Selbstliebe kannst du lernen

Was jetzt noch unmöglich oder schwer erscheinen mag, lässt sich ändern. Du musst nur wissen wie. Nichts ist verloren. Du kannst immer noch alles gewinnen und dir die Selbstliebe zurück holen. 

Um das zu erreichen, hat Yod Udo Kolitscher einen Kurs entwickelt, damit die Menschen ein Werkzeug in die Hand bekommen, um sich wieder selbst lieben zu können. Wenn du dich selbst lieben kannst, dann entsteht überfließende Energie und du kannst auch andere lieben ohne Erwartungen. Diese überfließende Energie ist „Freude“ ohne Bedingungen, einfach Lebensfreude und die entsteht aus der Selbstliebe.

Weiter Informationen über Selbstliebe findest du hier: “SICH SELBST LIEBEN

Das Dialogische Prinzip und die Selbstliebe

Ein Film von Axel Kindermann: Thema “Selbstliebe” mit Yod Udo Kolitscher und Kursteilnehmer. 

Weiter Filme von Axel Kindermann findest du hier: “Dialogisches Prinzip

Comments are closed.