Motivation, nur was interessiert, wird registriert

Kurz gesagt, nur was interessiert, wird tatsächlich vom Gehirn registriert. Kennst du das auch? Du schiebst Sachen vor dir her, die eigentlich schon lange erledigt sein sollten. Wenn es dann wirklich notwendig wird, zum Beispiel vor dem Urlaub, dann ist in Kürze alles erledigt. Solltest du keinen Zeitrahmen haben, dann wird nichts geschehen und du findest immer Gründe, warum jetzt der falsche Zeitpunkt ist. Unser Gehirn funktioniert so, dass die Motivation ausschlaggebend ist, ob du dir etwas merkst oder nicht. Sollte also eine gewisse Motivation und Dringlichkeit bestehen, sich Dinge anzuschauen, dann wirst du schnell in die Umsetzung kommen.

Was bedeutet das?

Wenn eine wahnsinnig attraktive Frau oder ein unglaublich toller Mann daher kommt, dann brennt sich die Telefon-Nummer von dieser Person ziemlich schnell in dein Gehirn ein, wo hingegen du keine Ahnung von der Nummer der Autowerkstatt hast, bei der du schon jahrelang anrufst. Warum ist das so? Weil da keine Motivation oder Notwendigkeit besteht. Solltest du aber nichts zum Schreiben haben und der Mechaniker von der Autowerkstatt sagt dir nebenbei die Nummer, dann ist die Motivation, dir diese zu merken, wiederum groß.

Ausschnitt aus dem Seminar: “DER NEUE MENSCH” mit Yod Udo Kolitscher

Das Gehirn kann wirklich lange und besser funktionieren, wenn du Motivation hast. Mit 60 Jahren wird es sehr schwer sein, eine Sprache wie chinesisch zu lernen. Es wäre eine endlos lange Geschichte. Wenn du aber eine Chinesin kennen lernst, dann würdest du die Sprache ziemlich schnell beherrschen. Genau das ist der entscheidende Punkt: Es kommt genau auf diese Motivation an.

Zu den Seminaren gelangst du hier: “ALLE SEMINARE

Weiter Videos von Yod findest du hier: “YouTube

Comments are closed.