TACHYON ENERGIE

Der Weg der ganzheitlichen Heilung

Der folgende Text ist ein Auszug aus dem Buch: "Tachyon Energie - Der Weg der ganzheitlichen Heilung" von David Wagner und Dr. Gabriel Cousens

Tachyon Energie

Ganzheitliche Gesundheit, Harmonisierung und Heilung des Körpers, der Emotionen sowie der mentalen und spirituellen Ebenen sind alle von einer einzigen Energiequelle abhängig, die ein wesentlicher Bestandteil unserer Existenz ist. Um heilen zu können, müssen wir diese kosmische Ur-Energie anzapfen, die Quelle der Existenz. Ganzheitliches Heilen auf tiefster Ebene, ja sogar die Erhaltung der Gesundheit und Verjüngung sind möglich, wenn wir diese Energiequelle nutzen, die alles hervorbringt und alles erfüllt, was auf der uns bekannten materiellen Ebene existiert.Um die Prinzipien des Heilens mit Tachyon würdigen und wirklich verstehen zu können, sollten wir uns kurz mit der Heilung durch Schwingungen in der ganzheitlichen Medizin zu beschäftigen. Der frequenzorientierte Ansatz schliesst solche Therapien mit ein wie Orgontherapie, Magnettherapie, Heilen mit Radionik, Bioresonanz, Photonen, Homöopathie, Heilarbeit mit Heiliger Geometrie, Kristallen, Farben, Blüten- und Edelsteinelixieren, Klang und viele mehr. Die Anwendung von Frequenzen wird weiterhin kompliziert durch individuelle Schwingungen und recht oder linksdrehende Drehimpulse. Alle diese Heilmethoden basieren auf einem gemeinsamen Prinzip: innerhalb unseres Energetischen Kontinuums aus feinstofflichen Körpern, können in jedem Frequenzbereich Störungen auftreten. Diese Störungen verursachen dann gesundheitliche Probleme.Richtig angewandt kann die Anwendung von Energien mit spezifischen Schwingungen zu ausgezeichneten Resultaten führen, sofern bekannt ist, mit welcher Frequenz wie lange gearbeitet werden muss und wie lange diese bestimmte Frequenz verwendet. Sämtliche Verfahren dieser Art haben jedoch drei wesentliche Nachteile, die unvermeidbar sind:

1. Die Wirkungen der Energien mit einer bestimmten Frequenz, die man in der Schwingungsmedizin benutzt, sind begrenzt auf die Bandbreite dieser Frequenz. Photon Energie wird zum Beispiel als Lichtpartikel beschrieben. Wissenschaftler benutzen dieses Konzept, wenn sie sich auf den Teilchenaspekt von Licht beziehen. Photonen werden immer in Verbindung mit einer elektromagnetischen Welle einer bestimmten Frequenz gebracht, die zwischen .4 – .65 Mikrometern liegt. Derzeit gibt es eine Frequenz Energie Gerät, das Photonenenergie mit einer Wellenlänge zwischen 4 und 16 Mikrometern aus dem Infrarotspektrum ausstrahlt. Das ist eine kleine elektromagnetische Welle aus dem Gesamtfrequenzspektrum der Photon Energie. Diese schmale Frequenz entspricht einer Frequenz im Aurakörper. Bestände in diesem schmalen Frequenzband eine Blockade, würde ein Energiemangel zwischen der blockierten Ebene und dem physischen Körper entstehen. Aber was, wenn diese Blockade zwischen 18 und 35 Mikrometern liegt? Nun, dann würde die Anwendung dieser Photon Energie vielleicht eine indirekte Wirkung ausüben, aber sie wäre keinesfalls imstande, die Blockade zu beseitigen oder das System mit dem Energetischen Kontinuum wieder zu verbinden. Eines der wesentlichen Nachteile von Frequenztherapien ist die Notwendigkeit, die genaue Frequenz der Blockade zu kennen, um dann mit der richtigen Frequenz zu behandeln. 

2. Alle feinstofflichen therapeutischen Methoden ausser Tachyon sind nur isolierten Frequenzen aus dem Gesamtbereich. Das vollständige Frequenzspektrum und die Informationen, um das gesamte System zu klären und die totale Funktionsfähigkeit unseres Energetischen Kontinuums wiederherzustellen ist mit der Anwendung einer einzelnen Frequenz sehr selten und schwierig, weil Menschen mehrere Blockaden auf verschiedenen Frequenzbereichen haben können. 

3. Energien mit einer spezifischen Frequenz können auch schädliche Wirkungen haben. Dafür gibt es zwei Hauptgründe.

Zwei

Hauptgründe

Grund A

Jede Frequenz im Übermass kann ebenso gefährlich sein wie ein Energiemangel.

Grund B

Weil eine Frequenz keine Intelligenz besitzt, hängt es von der Weisheit, den Kenntnissen und dem Training des Benutzers ab, zu entscheiden, welche spezifische Frequenz für welche Zeitdauer angewendet werden muss.

ZWEI BEISPIELE

Zum Beispiel: Die Sonne ist eine herrliche Quelle von Photonen-Energie. Wir brauchen täglich 20 bis 30 Minuten Sonnenschein, um völlig gesund zu bleiben. Doch dieselbe Energiequelle kann uns rösten, wenn wir uns drei doer vier Stunden in die Tropensonne legen. Das liegt daran, dass die Photonen-Energie, wie alle anderen Frequenzen keine Intelligenz besitzt und keine Ahnung hat, wann wir mit der Behandlung anfangen oder aufhören sollen! Es bleibt also uns überlassen, wie lange wir sonnenbaden.Ein weiteres Beispiel ist eine übermässige Zuführung von Magnetenergie. Zum Beispiel ist es bekannt, dass Magnete auf einer bestimmten Frequenz arbeiten, und die beiden Pole haben entgegengesetzte Effekte. Der Südpol aktiviert. Wird er zu lange eingesetzt, kann Hyperaktivität die Folge sein. und schädlich wirken. Dr. Gabriel Cousens, Direktor des Tree of Life Rejuvenation Centers und Autor der Bücher "Ganzheitliche Ernährung und ihre spirituelle Dimension", "Sevenfold Peace" und "Bewusst Essen" demonstrierte anhand klinischer Untersuchungen, dass einige Menschen, die Magnetmatrazen benutzten, hohen Blutdruck bekamen, der zum Glück abklang, als sie aufhörten, die Magnetmatrazen zu benutzen. Das kann passieren, weil Magneten auf einer Frequenzebene operieren und zwar Energie haben, aber keine eingebaute Intelligenz besitzen, um zu wissen, wann es genug ist.

Tachyon Energie wirkt völlig anders als die beiden oben angeführten Beispiele. Tachyon ist weder eine Frequenz, noch ein Zugang über Frequenzen. Frequenzen, Eigenschwingungen oder Drehimpulse existieren nicht auf der Ebene, auf der Tachyon existiert. Ihre Wirkungen werden von der inneren Weisheit der SOEFs gesteuert. Wenn wir einen Teil des Körpers mit Tachyon behandeln, wandeln die SOEFs genau die Energiemenge um, die sie benötigen, um sich selbst zu harmonisieren. Tachyon heilt nicht. Eher kann man sagen, dass es dem Körper die Energie liefert, die er braucht, um sich selbst zu heilen. Diese einfachen Beispielen sollen einen Eindruck von den Schwierigkeiten vermitteln, mit denen die Schwingungstherapien zu kämpfen haben. Sie erklären auch, warum die Ergebnisse dieser Therapien so zweispältig sind. 

Die praktische Anwendung von Tachyon Energie bietet uns einen riesigen Vorteil, weil sie die Möglichkeit unerwünschter Nebenwirkungen auf Null reduziert. Deswegen können wir mit gutem Gewissen sagen, dass Tachyon Energie etwas völlig anderes ist und nicht mit irgendeiner anderen Form von energetischer Medizin oder subtilen Energieverstärkern verglichen werden kann. Tachyon Energie ist das Verbindungsglied zwischen der Form und dem Formlosen und bietet sich uns als eine Öffnung des Exogates an (ein Tor zwischen Form und dem Formlosen), ins “Alles Was Ist”. 

Wenn wir ausschliesslich diese Ur-Energie anwenden, müssen wir uns nicht mit unerwünschten Nebenwirkungen auseinandersetzen. Auch wenn wir soviel Energie anwenden, dass vielleicht Teile unseres Organismus einen sehr starken, sehr schnellen Heilprozess durchmachen und andere eher etwas länger brauchen, ergibt sich daraus keine Problem. Tachyon Energie kann manchmal Entgiftungen und Heilungskrisen verursachen. Für eine kurze Zeit mag man sich vielleicht davon überwältigt fühlen, jedoch wird die Anwendung von Tachyon Energie niemals eine negatives Endergebnis erbringen. Tachyon Energie hat ausserdem den Vorteil, dass die Anwendungsmethoden einfach sind. Es wird kein grosses Wissen oder Berufserfahrung benötigt, um sie korrekt anzuwenden, da der Körper selber den Heilungsprozess überwacht. Tachyon wendet man nicht gewaltsam an, um einen gewünschten Effekt zu erzielen. Gestärkt und energetisiert durch Tachyon, produziert der Körper seine eigene Heilungsprozesse. Tachyon Energie ist einfach nur ein natürlicher Katalysator für diesen Selbstheilungsprozess. 

©2000 Advanced Tachyon Technologies International. All rights reserved.